Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Der Ausbildungsablauf

Theorie und Praxis im Wechsel

Die Ausbildung umfasst mindestens 2.100 theoretische sowie 2.500 praktische Stunden und beinhaltet folgende Kompetenzbereiche:

  • Pflegeprozess und Pflegediagnostik
  • Kommunikation und Beratung
  • intra- und interprofessionelles Handeln
  • das eigene Handeln auf der Grundlage von Gesetzen reflektieren und begründen
  • das eigene Handeln auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und berufsethischer Werthaltungen reflektieren und begründen

Die praktische Ausbildung erfolgt im ausbildenden Betrieb sowie an weiteren Einsatzorten. Unsere Kooperation mit verschiedenen Pflegebereichen
sowie die Praxisbegleitung der Pflegeschule gewährleistet, dass die praktische Ausbildung in allen Bereichen stattfinden kann. In den verschiedenen Praxiseinsätzen stehen Ihnen geschulte Praxisanleiter*innen zur Seite. Weitere Unterstützung in der Praxis erhalten Sie durch die Lehrkräfte der Pflegeschule.

Abschluss

Die 3 Jahre dauernde Ausbildung findet in Vollzeit statt und endet mit einer staatlichen Prüfung, die aus einem praktischen, schriftlichen und mündlichen Teil besteht.Nach bestandener Prüfung wird die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Pflegefachfrau/Pflegefachmann erteilt. Ein gewählter Vertiefungsschwerpunkt wird vermerkt. 

Die Pflegeschule bietet die Spezialisierung im 3. Ausbildungsjahr an. In diesem Fall wird nach bestandener Prüfung die Berufsbezeichnung Altenpflegerin/Altenpfleger verliehen.

Bei unserem Kooperationspartner wäre auch nach vorheriger Absprache eine Spezialisierung im Bereich der Kinderkrankenpflege möglich.