Kontakt
Betreuungskraft DAA St. Ingbert

Die Weiterbildung zum /zur Betreuungskraft nach §53c SGB XI

Was machen Betreuungskräfte? 

  • Die  Betreuungskräfte sollen die an Demenz erkrankten Klienten betreuen und aktivieren.
  • Hierfür kommen Maßnahmen und Tätigkeiten in Betracht, die das Wohlbefinden, den physischen
    Zustand oder die psychische Stimmung der betreuten Menschen positiv beeinflussen können:
  • Malen und basteln
  • Handwerkliche Arbeiten und leichte Gartenarbeiten
  • Haustiere füttern und pflegen
  • Kochen und backen
  • Anfertigung von Erinnerungsalben oder -ordnern
  • Musik hören, musizieren, singen
  • Brett- und Kartenspiele
  • Spaziergänge und Ausflüge
  • Bewegungsübungen und Tanzen in der Gruppe
  • Besuch von kulturellen Veranstaltungen, Sportveranstaltungen, Gottesdiensten und Friedhöfen
  • Lesen und Vorlesen
  • Fotoalben anschauen
  • Die Betreuungskräfte sollen den Pflegebedürftigen für Gespräche über Alltägliches und Ihre Sorgen zur Verfügung stehen, Ihnen durch Ihre Anwesenheit
    Ängste nehmen sowie Sicherheit und Orientierung vermitteln.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen? 

  • Die Fortbildung richtet sich an Personen, die sich für einen beruflichen Neuanfang im sozialpflegerischen Bereich interessieren und bereits Erfahrungen in der Betreuung und Versorgung von hilfebedürftigen Menschen, oder auch in der Führung eines Mehrpersonenhaushalts haben.
  • Um als Betreuungskraft zu arbeiten sollten Sie:
  • eine positive Haltung gegenüber kranken, behinderten und alten Menschen haben
  • über soziale Kompetenz und kommunikative Fähigkeiten verfügen
  • Beobachtungsgabe und Wahrnehmungsfähigkeit besitzen
  • Empathiefähigkeit und Beziehungsfähigkeit
  • eine psychische Stabilität besitzen
  • die Fähigkeit zur würdevollen Begleitung und Anleitung
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit 

Wie lange dauert die Weiterbildung?

  • 3-4 Monate incl. Praktika

Abschluß

  • Zertifikat der DAA
  • Zertifikat Erste Hilfe Kurs
Logo Berufundfamilie
Logo HFH